DVD "Wie kommt der Krieg ins Wohnzimmer?"

Sonderangebot 3,00 € Normalpreis 15,00 €
Auf Lager
Art.Nr.
EMZ-DV02651
Nutzung nur innerhalb der Evang.-Luth. Kirche in Bayern! | Öffentliches nichtgewerbliches Aufführungsrecht

Laufzeit: 21 min

Autor: Helene Grünecker

Erscheinungsjahr: 2016

Empfohlen: ab 16 Jahren FSK Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG
Adressaten: Erwachsenenbildung, Gymnasium (S2), Jugendarbeit, Sek. II – schulartübergreifend

Schlagworte: Internet, Journalismus, Manipulation, Presse, Pressefreiheit, Redakteur, Reportage, neue Medien, Redaktion, Kriegsreporter, Medien, Verantwortung, Medienpädagogik

Das didaktische Medium leistet Hilfestellung beim kompetenten Umgang mit Bildern, die uns in den Medien präsentiert werden. Diese sind allgegenwärtig und üben oft einen großen Einfluss auf uns aus, ohne dass wir dies bemerken. Sie bestimmen, wie wir die Welt um uns herum wahrnehmen. Und kaum andere Bilder sind so wirkmächtig wie jene, die davon berichten, wie Menschen unterdrückt, verfolgt und getötet werden: Kriegsbilder. 

Der Film veranschaulicht, wie Bilder aus den Krisengebieten dieser Welt zu uns kommen, und fragt: Wie arbeitet ein Kriegsfotograf? Warum wählt man diesen Beruf? Welche Bilder bekommen wir letztlich zu sehen? Und wer wählt sie unter welchen Gesichtspunkten aus?

Sequenziert in 4 Kapitel

Mehr Informationen
Begleitmaterial 8 Arbeitsblätter PDF, 8 Arbeitsblätter Word, 5 Bilder, 1 Filmkommentar/Filmtext, 1 Programmstruktur
Lieferzeit 1-2 Werktage
Herstellerlink/Trailer
Herstellerlink: www.fwu.de