DVD "Spielzeugland"

15,00 €
Auf Lager
Art.Nr.
EMZ-DV01464
Nutzung nur innerhalb der Evang.-Luth. Kirche in Bayern! | Öffentliches nichtgewerbliches Aufführungsrecht

Laufzeit: 14 min

Autor: Johann A. Brunners / Jochen Alexander Freydank

Erscheinungsjahr: 2007

Empfohlen: ab 14 Jahren FSK Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG
Adressaten: Berufsschule, Erwachsenenbildung, Gymnasium (S1), Gymnasium (S2), Hauptschule/Mittelschule, Realschule, Sek. I – schulartübergreifend, Sek. II – schulartübergreifend

Schlagworte: Geschichte, Judenverfolgung, Gewalt, Gewaltlosigkeit, Menschenrechte, Nationalsozialismus, Zivilcourage, Mut, Schuld, Kurzfilmkino, Menschenbild, Menschenwürde, Werte, Antisemitismus, Verantwortung, Drittes Reich, Frauen

Deutschland 1942: Um ihren Sohn Heinrich zu schützen, versucht Marianne Meissner ihn glauben zu lassen, dass die jüdischen Nachbarn bald verreisen müssen. Ins Spielzeugland. Eines Morgens ist die jüdische Familie verschwunden - Heinrich offensichtlich auch. Die Mutter sucht ihn, kommt schließlich am Bahnhof zu einem Zug, bei dem die Nachbarfamilie zu finden ist. Sie gibt David als ihren eigenen Sohn aus und holt ihn ab. Zuhause wartet Heinrich auf David, der nunmehr gemeinsam mit ihm den Krieg übersteht.

Mehr Informationen
Begleitmaterial Mit Arbeitshilfen und Schülerarbeitsblättern.
Lieferzeit 1-2 Werktage
Herstellerlink/Trailer
Herstellerlink: www.filmwerk.de