DVD "(Mit-)Menschen fühlen - Der Amoklauf von Winnenden"

Sonderangebot 3,00 € Normalpreis 15,00 €
Auf Lager
Art.Nr.
EMZ-DV01784
Nutzung nur innerhalb der Evang.-Luth. Kirche in Bayern! | Öffentliches nichtgewerbliches Aufführungsrecht

Laufzeit: 15 min

Autor: Herbert Stettberger

Erscheinungsjahr: 2011

Empfohlen: ab 16 Jahren FSK Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG
Adressaten: Berufsschule, Erwachsenenbildung, Fort- und Weiterbildung, Gymnasium (S2), Hauptschule/Mittelschule, Jugendarbeit, Realschule, Sek. II – schulartübergreifend

Schlagworte: Gewalt, Konflikte, Schule, Sterben, Tod, Trauer, Mitmenschlichkeit, Amoklauf, Empathie, Gewaltprävention, Amok, Gemeinschaft, Nächstenliebe, Leid

Nur wenige Sekunden, ein paar Schüsse. Und danach war alles anders! Die Schulgemeinde der Albertville Realschule in Winnenden ist traumatisiert nach dem Amoklauf. Gisela Mayer, Mutter der getöteten Lehrkraft Nina Mayer, und Elena, ehemalige Schülerin, die den Amoklauf schwer verletzt überlebt hat, schildern die schreckliche Tat vom 11. März 2009, erzählen von erfahrener sowie von geleisteter Hilfe und zeigen empathische Perspektiven für eine nachhaltige Gewaltprävention auf. Die erstaunliche Konsequenz, die die beiden Frauen aus dem Amoklauf gezogen haben, ist, mit ihren Mitmenschen zu fühlen und ihnen zu helfen. 

In sensibler Weise zeigt der Film auf, was empathisches Verhalten bewirken kann.

Mehr Informationen
Begleitmaterial Arbeitsmaterial und Infotexte ermöglichen einen vertieften Zugang zur Thematik: 8 Arbeitsblätter (pdf, doc), 2 Quiz/Spiele, 2 Verwendung im Unterricht, 7 Texte, Filmkommentar/Filmtext, Begleitheft, Linkliste
Lieferzeit 1-2 Werktage
Herstellerlink/Trailer
Herstellerlink: www.fwu.de