DVD "Gottesglaube, Gottesbilder - ein Versuch"

15,00 €
Auf Lager
Art.Nr.
EMZ-DV00001
Nutzung nur innerhalb der Evang.-Luth. Kirche in Bayern! | Öffentliches nichtgewerbliches Aufführungsrecht

Laufzeit: 44 min

Autor: Bruno Bozzetto, Dan Geva, Gudrun Falke, Damir Lukacevic

Erscheinungsjahr: 2004

Empfohlen: ab 14 Jahren FSK Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG
Adressaten: Erwachsenenbildung, Fort- und Weiterbildung, Gemeindearbeit, Gymnasium (S1), Gymnasium (S2), Hauptschule/Mittelschule, Jugendarbeit, Konfirmandenarbeit, Realschule, Sek. I – schulartübergreifend, Sek. II – schulartübergreifend

Schlagworte: Gott, Gottesvorstellungen, Glaube, Kurzfilmkino, Kirche, Medienpädagogik, Glaubensfragen, Jesus Christus, Religion, Gemeinde, Abraham, Isaak, Altes Testament, Neues Testament, Vätergeschichten, Bibel, Erzvätergeschichten, Impulsfilm

Die Frage nach Gott gehört zu den zentralen Dimensionen der schulischen Lehrpläne. Das Medium enthält fünf hervorragende Kurzspielfilme zum Themenkomplex Gottesglaube/Gottesbilder, die sich in den letzten Jahren im Religionsunterricht und in der Arbeit mit Konfirmanden, Jugendgruppen und Erwachsenen bewährt haben. 

1. "Mister Tao" - 3 Min., Zeichentrickfilm
Ein Mensch wandert einen pyramidenartigen Berg hinauf. Unbeirrt setzt er nach einem Picknick auf der Spitze des Berges seinen Weg geradlinig nach oben in den Himmel fort. Dort begegnet er der klischeehaften Darstellung des lieben Gottes auf einer Wolke, mit dem er sich höflich - distanziert unterhält. Der Inhalt des Gesprächs ist unverständlich. Zu Gottes Überraschung setzt er seinen Weg an ihm vorbei fort und verschwindet aus der Bildfläche im Nirgendwo. 
Empfohlen ab 14 Jahren

2. "Herr im Haus", 6 min., Kurzspielfilm sw. 
Ein auf Sauberkeit bedachter Pfarrer kümmert sich um sein Kirchengebäude. Die Idylle wäre fast perfekt, wenn ihn nicht regelmäßig Menschen mit Ihren Nöten stören würden. Weder nimmt er eine junge Frau mit ihren Eheproblemen wahr, noch sorgt er sich um eine alte Dame und einen Bettler, dem er kurzerhand die Tür vor der Nase zuschlägt. Schließlich sitzt er allein und verstört in einer Kirchenbank als er erkennen muss, dass Christus sein Kreuz und sein Kirchengebäude verlassen hat.
Empfohlen ab 12 Jahren

3. "Gottes Besuch", 11 Min., s/w, Kurzspielfilm
Ein Mann, der sich als Herrgott ausgibt, unterbricht das alltägliche Leben der Familie Deutschmann, die in einer typischen Reihenhaussiedlung ein kleinbürgerliches Leben führt. Hereingelassen konfrontiert der Herrgott sie mit der düsteren Aussicht, dass ihr Mangel an wahrem Glauben dazu führen werde, nicht ins himmlische Königreich aufgenommen zu werden. Über einen Glaubensbeweis, nämlich die Opferung ihres Sohnes Philipp, könnten sie sich aber retten. Seine Eltern wehren sich schließlich mit Händen und Füßen dagegen, was in einer gewalttätigen Eskalation zum Tod Gottes führt. Begleitet von einem Gebet wird der Herrgott bestattet. 
Empfohlen ab 16 Jahren 

4. "Take now your son" - 10 min., Farbe, Kurzspielfilm
Auf hohem abstrakten Niveau visualisiert der Film des israelischen Regisseurs Dan Geva die Opferung bzw. Bindung Isaaks (Akedah) nach Gen 22. Der junge Erwachsene Isaak, beladen mit einem Bündel Ästen, folgt seinem Vater Abraham. Kurz, einfach und gewalttätig - wie die biblische Vorlage - wird das Geschehen angedeutet. Die glutheiße Wüste als Ort der Begegnung mit Gott und mit sich selbst unterstreicht den metaphorischen Zugang zum biblischen Thema, ein Ort ohne politischen und sozialen Kontext. Es wird kein Wort gesprochen, lediglich der Wind, Vogelgeschrei und gelegentliches Donnergrollen ist zu hören. Abraham kehrt alleine zu der besorgten Sara zurück.
Empfohlen ab 16 Jahren

5. "Ernst und das Licht", 12 min., Farbe, Kurzspielfilm, Dänemark 1995
Regie: Anders Thomas Jensen, Thomas Villum Jensen, Produktion: M&M Productions, Tivi Magnussen, Det Danske Filmstudio
Der seltsame Anhalter, den Reinigungsmittel-Vertreter Ernst spätnachts in sein Auto steigen läßt, behauptet steif und fest, der Sohn Gottes zu sein. Nach und nach beginnt Ernst zu ahnen, daß sich hinter seinem Fahrgast mehr verbergen könnte als ein weltfremder Spinner oder Sektenprediger. Zudem ist die nächtliche Autofahrt von merkwürdigen Umständen begleitet: Der Motor spielt ebenso verrückt wie das Handy, die Medien berichten von einer unerklärlichen weltweiten Licht-Erscheinung. Ist Jesus tatsächlich auf die Erde zurückgekehrt? Ein amüsanter, augenzwinkernd-hintergründiger Kurzspielfilm um Glaube und Wundergläubigkeit, um religiöse Überzeugungen und das "wirkliche Leben", das sich vorwiegend um materielle Werte dreht. 
Empfohlen ab 14 Jahren

Mehr Informationen
Begleitmaterial Bildmotive mit Arbeitsimpulsen, Tonsequenzen sowie Arbeitstexte (Arbeitshilfen zu den Filmen, Filmbeschreibungen, Grundlagentexte, Bildbeschreibungen) bilden einen umfangreichen Materialpool mit vielen thematischen Bezügen und Querverweisen
Lieferzeit 1-2 Werktage
Herstellerlink/Trailer
Herstellerlink: www.filmwerk.de