DVD "Globalisierung - Der Preis des Wohlstands"

Five ways to kill a man

19,95 €
Auf Lager
Art.Nr.
EMZ-DV01988
Verkauf bundesweit

Laufzeit: 12 min

Autor: Christopher Bisset

Erscheinungsjahr: 2013

Empfohlen: ab 14 Jahren FSK Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG
Adressaten: Berufsschule, Erwachsenenbildung, Fort- und Weiterbildung, Gemeindearbeit, Gymnasium (S1), Gymnasium (S2), Hauptschule/Mittelschule, Jugendarbeit, Realschule, Sek. I – schulartübergreifend, Sek. II – schulartübergreifend

Schlagworte: Menschenrechte, Armut, Reichtum, Schuld, Vergebung, Gewalt, Verantwortung, ökologischer Fußabdruck, Eine Welt, ethische Fragen, Gesellschaftskritik, Kurzfilmkino, Ethik, industrielle Abhängigkeit, Gewaltlosigkeit, Literaturverfilmung, Versöhnung, wirtscha

Jeden Tag tauchen fremde Menschen in Sams Leben auf: Die chinesischen Kinder, die seine Schuhe genäht haben. Die Kaffee-Pflückerin aus Guatemala, die die Bohnen für seinen Kaffee geerntet hat. Der Scheich, der das Öl für Sams Benzin gefördert hat. Am Ende eines jeden Tages wird Sam von einer großen Zahl an Menschen verfolgt, von der er sich irgendwie befreien muss... 


Der Film provoziert Fragen wie: "Was haben diese Menschen mit mir zu tun? Löst mein Konsumverhalten 'Kollateralschäden' aus, die ich billigend in Kauf nehme? Trage ich Verantwortung für die Ausbeutung in der globalisierten Welt? Und wenn ja, wie kann ich mit dieser Verantwortung umgehen?"

Preisträger Deutscher Menschenrechts-Filmpreis in der Kategorie „Bildung"

Mehr Informationen
Begleitmaterial 12 Arbeitsblätter PDF, 12 Arbeitsblätter Word, Verwendung im Unterricht, 2 Filmkommentare/Filmtexte, 8 Bilder
Lieferzeit 1-2 Werktage
Herstellerlink/Trailer
Herstellerlink: www.fwu.de